UnternehmenUnternehmen

… handwritten what?

Noch wäh­rend ihres Stu­di­ums an der Film­aka­de­mie Baden-Würt­tem­berg im Jahr 2017 kopro­du­zier­ten Eric Bou­ley und Chris­to­pher Sas­sen­rath mit ihrer hand­writ­ten Pic­tures den auf einer wah­ren Geschich­te beru­hen­den ZDF-Fern­seh­spiel­film „Ein Kind wird gesucht“. Bei der Erst­aus­strah­lung auf Arte am 15.12.2017 erreich­te der Film sen­sa­tio­nel­le 1,81 Mio. Zuschau­er in Deutsch­land und 1,26 Mio. in Frank­reich und brach damit meh­re­re Arte-Best­mar­ken (u.a. zwei­ter Platz in der ewi­gen Arte-Bes­ten­lis­te seit Sen­de­be­ginn in Deutsch­land). Bei der ZDF-Aus­strah­lung am 22.10.2018 erlang­te er mit über 5,4 Mio. Zuschau­ern den Tages­sieg. Dar­über hin­aus wur­de der Film beim Fern­seh­Kri­mi-Fes­ti­val Wies­ba­den 2018 mit dem Dar­stel­ler­preis für Hei­no Ferch sowie dem Publi­kums­preis aus­ge­zeich­net und war für den Pro­du­zen­ten­preis der Prei­se der Deut­schen Aka­de­mie für Fern­se­hen 2018 nomi­niert. 2018/19 kopro­du­zier­ten sie in glei­cher Kon­stel­la­ti­on vor und hin­ter der Kame­ra einen Nach­fol­ge­film für das ZDF, der erneut von einem wah­ren Kri­mi­nal­fall inspi­riert ist („Die Spur der Mör­der“). Im Febru­ar 2020 star­te­te die Seri­en­pro­duk­ti­on „Wild Repu­blic“ in den Dreh, die für Magen­taTV sowie Arte, WDR, SWR und One ent­steht.

Eric Bou­ley und Chris­to­pher Sas­sen­rath waren bereits an der Film­aka­de­mie Baden-Würt­tem­berg mit der Pro­duk­ti­on von Kurz­fil­men erfolg­reich, u.a. mit dem Sci­ence-Fic­tion-Kurz­film „Kryo“ (Haupt­preis Bes­ter Gen­re­film, Gen­re­na­le 2016; Nomi­nie­rung Pro­du­zen­ten­preis, Seh­süch­te-Stu­den­ten­film­fes­ti­val 2016). 2016 gewan­nen sie auch den Prime Time Preis von ProSiebenSat.1 für ein TV-Movie-Kon­zept. Mit dem RTL Start Up Preis wur­den sie 2016 und 2017 zwei­mal in Fol­ge aus­ge­zeich­net. Im Jahr 2018 erhiel­ten sie im Rah­men der Ber­li­na­le das ers­te SKW Schwarz Sti­pen­di­um. Bei der öster­rei­chisch-deut­schen Kino­film­ko­pro­duk­ti­on „Die bes­te aller Wel­ten“, die u.a. bei der Ber­li­na­le 2017 mit dem Kom­pass-Per­spek­ti­ve-Preis, dem First Steps Award sowie fünf öster­rei­chi­schen Film­prei­sen aus­ge­zeich­net wur­de, über­nahm hand­writ­ten Pic­tures 2016/17 die Pro­duk­ti­ons­lei­tung auf deut­scher Sei­te.

Seit 2018 ist die hand­writ­ten Pic­tures GmbH ein Toch­ter­un­ter­neh­men der X‑Filme Hol­ding GmbH.